Strava: Geheime Wege in Fischerhude?

Vor ein paar Tagen ging die Geschichte rum, dass amerikanische Soldaten ihre geheimen Basen im Nahen Osten durch ihre Fitness-Apps verraten hätten. Und zwar mit Gadgets wie Fitness Trackern von Fitbit und der App Strava. Strava veröffentlicht seit letztem Jahr eine weltweite Heatmap, also die Strecken, Wege und Routen, die von den Sporttreibenden (hauptsächlich Radfahrer und Jogger) am häufigsten (am heissesten) befahren werden.

So sieht das ganze für Bremen und Umgebung aus:

Kann man nun in Fischerhude auch geheime Militärbasen finden?

Nein, aber scrollt man durch die Karte, findet man schon ein paar interessante Details.

Zum Beispiel läuft jemand immer die gleiche Strecke durch die Surheide:


Hier hier ist einmal der Sportplatz in Fischerhude:

Gähn… In Ottersberg gibt es ordentlich Heat und auch noch eine angeschlossene Laufstrecke durch die Wümmewiesen:

Für Radfahrer ist Fischerhude ein Drehkreuz zwischen Bremen und … ja, wo eigentlich? Pause machen alle bei Sammans Café & Bistro:

Oder auch bei McDonald’s bei Dodenhof:

Hier ist die Laufstrecke vom Wilstedter Nachtlauf:

Also keine geheimen Orte? Nicht ganz. Es gibt ein auffällige paar Stellen, die so stark frequentiert werden, dass man ziemlich genau den Wohnsitz eines Strava-Nutzers bestimmen kann.

Etwa hier in Ottersberg, am Seepark:

Oder auch in Fischerhude, ganz bei mir in der Nähe:

Strava selber weist schon seit Jahren darauf hin, dass man bestimmte Bereiche festlegen kann, in denen keine Karte aufgezeichnet wird.

Das hätten die Soldaten im Nahen Osten auch einfach machen können.

Alle Screenshots/Daten ©️ Strava, MapBox, OpenStreetMap, Digital Globe

Mein Velo-2016

Ich habe 2016 langsam angehen lassen, bis ich im Februar oder März auf #30DaysofBiking gestoßen bin – eine Challenge, den kompletten April hindurch jeden Tag mit dem Rad zu fahren. Das habe ich auch bis auf 2 Tage durchgehalten und kam so im April auf fast 1.000 gependelte Kilometer; den größten Teil davon natürlich Pendeln zwischen Zuhause und Arbeit.
Den Rest des Jahres bin ich dann eigentlich durchgefahren, mit ein paar Krankheits-, Wetter- oder Urlaub-bedingten Pausen. Alles in allem bin ich 2016 fast 5.000 km Rad gefahren. Das reine Pendeln waren etwa 4.500 Kilometer.1

Trainingskalender bei Strava, Kilometer pro Woche
„Mein Velo-2016“ weiterlesen