Laufen gespielt

Gestern abend hab ich an einem *echte* Fastfoot-Event teilgenommen.
(Über FastFoot-Challenge hatte ich schon zwei Mal geschrieben (hier und hier), das ist eine Art Scotland Yard in echt: man benötigt ein GPS-Handy, etwa ein Nokia, SonyEricsson oder iPhone  und idealerweise einen Datentarif, da die Spielerpositionen über einen Internetserver koordiniert werden.)

Dummerweise läuft die aktuelle Version nicht mit dem jüngst erschienenen iOS4, so dass ein paar iPhone-Spieler wieder abgesagt hatten. Der eine, der doch gekommen war, hat aber ein Leihgerät bekommen. Ich sollte auch mit einem Leihgerät spielen, weil auf meinem Nokia das Program ständig abgestürzt ist. Das lag aber nur daran, dass ich eine alte Version vom Programm hatte, mit der aktuellsten lief das Spiel dann auch auf meinem Nokia.

2 Spiele haben wir gemacht und wegen der iPhone-Ausfälle hatten wir dann 3x das Nokia 5800xm in Einsatz. Das lag soweit ganz gut in der Hand, allerdings klappt der Touchscreen zum Vergrößern des Spielfeldes nicht allzugut. Dafür sind die Lautsprecher sehr laut und man kann auch ohne Probleme neben einer vorbeifahrenden Straßenbahn die Funkansagen der Mitspieler anhören.

Mit 3 Spielern haben wir zwei mittlere Spiel gespielt, d.h. wir bekamen eine halbe Stunde Zeit, Mr X zu fangen und dieser 4 Minuten Vorsprung.
Das Spielfeld hatte dann einen Durchmesser von etwa 1 km, das Zentrum des Kreises war natürlich unser Startpunkt. In der Realität sah das so aus, dass wir das erste Spiel hinter dem Cinemaxx gestartet haben und ich das Spielfeld das erste am Rembertiring, etwa auf Höhe des Stubus verlassen habe. Man wird dafür nicht gleich disqualifiziert, aber man hat nur eine begrenzte Offline-Zeit, nach deren Ablauf man dann disqualifiziert wird.

Ich war bei beiden Spielen Runner und bin insgesamt knapp 7km gelaufen. Mr X ist beide Male entwischt, aber wir haben Punkte für gelaufene Strecke und fürs Fast-Erwischen von Mr X bekommen. Mr X hat natürlich total abgeräumt, während ich fürs Laufen und Beinahe-Schnappen schlappe 60 Punkte bekam, gab es für ihn über 250 Punkte.

Es Replays gibt natürlich der beiden Spiele – der Server bei FastFoot schreibt ja alles mit.
Man kann sich die Spiele in Google Maps angucken oder die dort verlinkte Datei (ein .KML) runterladen und in Google Earth öffnen. In GE wird das Spiel dann auch animiert wiedergegeben.
Replay 1 (ich bin der gelbe Pfeil, Mr X ist blau), Replay 2 (wieder der gelbe, Mr X ist rot).

Am Ende des ersten Spiels habe ich nachgeguckt: knapp 500 Kilobyte Daten hat das Spiel verbraucht und hat 30 Minuten gedauert.
Bei Simyo, ALDITalk oder Blau.de ohne Datenflat hätte das Spiel somit keine 15 Cent an Daten gekostet. Bei Congstar wären es etwa 20ct gewesen.
O2, Vodafone und T-Mobile haben leider alle auf zeitbasierte Datentarife umgestellt, so dass das Spiel fast 3€ gekostet hätte. Hat man bei denen allerdings einen Datentarif dazugebucht, fällt das verbrauchte Volumen für diesen kaum ins Gewicht.

Sportklamotten lohnen sich übrigens. 🙂
Das Wetter war gut und wenn FFC dann wieder auf dem iPhones läuft, kommen nächstes Mal hoffentlich auch noch ein paar mehr Spieler.

One Reply to “Laufen gespielt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzbedingungen akzeptieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.